Projektvorschlag II

Optimeirung der Heizung gemeinsam organisieren

Projektvorschlag II

Vorschlag für das 1. gemeinsame Projekt:
 
Heizen Sie Ihre Betriebsstätte oder Büros? Die Heizung optimal einzustellen kann Ihre Heizkosten senken - gemeinsam beauftragt und mit Zuschuss wird es noch günstiger!
 
Ohne Investitionskosten können Änderungen der Regelungen an Heizungsanlagen mit wenig Aufwand den Wärmeverbrauch reduzieren - im Gewerbegbiet wird schließlich ein großer Teil der Wärme zum Heizen verwendet. Eine richtig eingestellte Heizungsanlage sorgt für eine optimale Wärmeabgabe aller Heizkörper. Nebem diesem hydraulischen Abgleich der Heizung führt die Prüfung und Einstellung der Heizungsregelung bzgl. Beheizungszeiten, Heizkurven, Brauchwassser-Zirkulation ebenfalls zu einer deutlichen Reduktion des Energieeinsatzes. Aufgrund der geringen einmaligen Kosten amortisieren sich die Maßnahmen bereits innerhalb eines Jahres. Zusätzlich können Sie seit 2016 mit 30% Zuschuss vom Staat (BAFA) rechnen. Dabei lohnt es sich auch die Heizungspunpen anzuschauen: Der Austausch kann sich lohnen, denn moderne Pumpen verbrauchen bis zu 80% weniger Strom und werden ebenfalls bezuschusst.
 
Das Gebietsmanagement organisiert eine Interessenabfrage im Gewerbegebiet. Anschließend nimmt das Management Kontakt zu Fachbetrieben auf, die die Heizungsoptimierung in den einzelnen Betrieben durchführen können. Bei der Durchführung der Optimierung werden dann alle möglichen Synergien genutzt, die sich durch die gemeinsame Anfrage ergeben. Jedes Unternehmen erhält abschließend eine separate Rechnung, die online beim BAFA eingereicht werden kann um Zuschüsse zu erhalten.
 
Weitere Informationen:
Projektposter
Maßnahmensteckbrief aus dem Klimaschutzteilkonzept
Förderung
 
Zu den weiteren Projektvorschlägen:
Gemeinsam Grünen Strom bestellen
Aufbau einer interaktiven Karte für das Gewerbegebiet
 
Hier gehts zur Abstimmung.
 
Quelle Foto: fotolia

Ansprechpartner
Gebietsmanagement
Roman Wolf
0173/3071790
roman-wolf@zeroemissiongmbh.de