Projekt

Gewerbe ExWoSt - Forschungsprogramm

Projekt

Mit der Teilnahme am bundesweiten Forschungsprogramm wurde 2016 wurde die Umsetzungsphase im Gwerbegebiet eingeläutet
 
Mit der Teilnahme als eines von bundesweit neun städtebaulichen Modellvorhaben des Forschungsfeldes Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) „Gewerbe ExWoSt“ des BMUB und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) wurde dieser Prozess nun weitergeführt. Dabei ging es vor allem um die Frage, wie ansässige Unternehmen beteiligt und zur Maßnahmenumsetzung motiviert werden können. Mit der Konzeption und Umsetzung eines integrierten Entwicklungskonzeptes für das Gewerbegebiet Dorstfeld West wurde 2016 die Zero Emission GmbH beauftragt.
 
Aufgabe war es
 
- ein integriertes Entwicklungskonzept zu erarbeiten, das städtebauliche, soziale und ökonomische Aspekte berücksichtigt, den inhaltlichen Schwerpunkt auf Klimaanpassung legt und die Handlungsoptionen des bereits bestehenden Klimaschutz-Teilkonzepts konkretisiert. Dazu sind Maßnahmen, Handlungsoptionen und Szenarien gemeinsam mit allen Beteiligten zu entwickeln,
 
- ein Unternehmensnetzwerk zu etablieren und die Verstetigung eines Gebietsmanagements anzustreben,
 
- ein Controlling System zur langfristigen Evaluation der weiteren Entwicklung auszuarbeiten,
 
- einen Leitfaden für weitere Bestandsgewerbegebiete in Dortmund zu konzeptionieren,
 
- sowie die Begleitforschung im Rahmen des ExWoSt-Forschungsfeldes zu übernehmen.
 
Das Forschungsprogramm „Gewerbe ExWoSt“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und wird vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreut
 
Internetseite des Forschungsprogramms
Broschüre zum Forschungsprogramm
Karte der Modellvorhaben